Private Krankenzusatzversicherung

 
Verbessern Sie Ihren Gesundheitsschutz und
schließen Sie Ihre Versorgungslücken

Drei wichtige Fakten zur Krankenzusatzversicherung

Was leistet eine Krankenzusatzversicherung?


Die Leistungen einer Krankenzusatzversicherung sind vielfältig und können individuell gewählt werden. Vom Heilpraktiker über Zahnersatz, Brillen oder Lasik-OP bis hin zu Massagen oder stationären Behandlungen – sämtliche anfallende Kosten hierfür kann man mit einer passenden Krankenzusatzversicherung decken beziehungsweise reduzieren und somit die Versorgungslücke, die für Kassenpatienten entsteht, schließen.

Kombitarif, Einzelversicherung oder Bausteinsystem?

Wer kein Interesse an Heilpraktikerbehandlungen hat und kein Brillenträger ist, sollte sich natürlich nicht für einen Kombivertrag entscheiden, in dem diese Bereiche eingeschlossen sind. Früher waren solche kombinierten Zusatzversicherungen eher die Regel. Heute bieten viele Versicherer Baustein-Systeme an, bei denen jeder individuell wählt, was er wirklich braucht. Ob es dann nur der Einzelvertrag für den stationären Aufenthalt ist oder noch weitere Bausteine wie Zahnzusatz und Heilpraktiker hinzukommen, bleibt jedem selbst überlassen.

Auch das Leistungsniveau der einzelnen Bausteine kann man individuell bestimmen. Die Zahnzusatzversicherung mit höchsten Leistungen verbunden mit einem eher schwächeren Heilpraktiker-Tarif – alles ist möglich. Genauso gut kann man verschiedene Krankenzusatz-Bausteine bei unterschiedlichen Versicherern abschließen.

Gibt es für Selbständige besondere Krankenzusatzversicherungen?

Es gibt keine Extra-Versicherungen für Selbstständige, aber eine Zusatzversicherung, die für diese Berufsgruppe besonders viel Sinn ergibt: das Krankentagegeld. Denn bei Krankheit zahlt kein Arbeitgeber noch sechs Wochen lang das Gehalt weiter. Nur über eine Krankentagegeldversicherung können Selbstständige ihr monatliches Gehalt sichern.

Der Aspect-Online-Newsletter - Spartipps, neue Gesetze, Steuerregeln
Alles was Sie über Versicherungen, Geldanlage und Energietarife wissen sollten

Mit Krankenzusatzversicherungen werden Sie Patient erster Klasse


Die Krankenkasse zahlt heute nur noch eine Grundversorgung und die ist in den letzten Jahren immer weiter geschmälert worden. Dabei können sinnvolle Extras die Genesung beschleunigen: Einzelzimmer statt Schlafsaal, Professor statt Assistenzarzt, Spezialklinik statt städtisches Krankenhaus, das wünschen sich nicht wenige Kassenpatienten. Wer nicht in eine private Krankenversicherung wechseln darf oder will, kann dennoch erstklassig medizinisch versorgt werden. Krankenzusatzversicherungen machen es möglich.

Preise und Leistungen der einzelnen Versicherungen unterscheiden sich dabei allerdings deutlich. Schauen Sie sich daher bei uns die Leistungen privater Krankenzusatzversicherungen einmal genauer an. Da gibt es Ergänzungstarife, die Leistungen bei Zahngesundheit, für Sehhilfen oder Heilpraktiker einschließen sowie Krankenhauszusatzversicherungen. Bei Aspect Online können Sie schnell günstige Anbieter vergleichen!

Informieren Sie sich bei uns über die leistungsstarken und günstigen Angebote der Krankenzusatzversicherung. Sie bekommen umgehend und unverbindlich ein unverbindliches Angebot zugeschickt.

Unisex-Entscheidung macht Krankenversicherung teurer

Die Einführung der Unisex-Tarife könnte die Krankenversicherer vor arge Probleme stellen und die Prämien fürs Neugeschäft insgesamt erhöhen. Das meint die Deutsche Aktuarvereinigung (DAV) in einer Mitteilung.mehr lesen


DKV-Chef: "Markt kann Provisions-Problem nicht lösen"

In der Auseinandersetzung um die Provisionsexzesse in der privaten Krankenversicherung hat sich DKV-Chef Muth zu Wort gemeldet.mehr lesen


Beitragsentlastung: An den Krankenversicherer binden oder nicht

Die Gesundheitskosten steigen und mit ihnen die Beiträge für die private Krankenversicherung. Kunden können vorbauen. Dabei müssen sie sich entscheiden, ob sie die zusätzliche Beitragsentlastung über den Versicherertarif oder in...mehr lesen


Bafin kritisiert die Provisionsschinderei einiger Vermittler

Die Krankenversicherer schraubten die Ausgaben für Provisionen in die Höhe – zu Lasten der Kunden. Jetzt will die Finanzmarktaufsicht genauer hinschauen.mehr lesen